Formentera Infos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf “Formentera Informationen” dem Reiseführer!

 

DIESE SEITE BEFINDET SICH NOCH IM AUFBAU!!!

 

Auf unserer Webseite möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich vor einem Formentera Urlaub schon mal eingehend über das Land, Ausflugsziele sowie dessen Sehenswürdigkeiten zu informieren!

Wir werden unsere Rubriken ständig erweitern, so dass es sich durchaus lohnt, einmal öfter bei uns vorbei zu schauen.

Wir hoffen, Ihnen hier die Schönheit von Formentera näher bringen zu können und freuen uns auch über jeden Empfehlungs-Link, welcher zu unserer Webseite gesetzt wird.

 

Formentera

 

Die Insel mit 82km² Fläche und ca. 7.500 Einwohnern ist die kleinste der autonomen Region der Balearen. Mit dem nur 20 km entfernten Ibiza und einigen anderen kleineren Inseln bildet Formentera die Gruppe der Pityusen. Hauptstadt mit Verwaltungssitz ist Sant Franscec Javier mit 1.500 Einwohnern.

Die Insel ist relativ flach und eignet sich daher sehr gut für eine Besichtigung mit dem Fahrrad. Im Norden ist die Insel am dichtesten besiedelt hier sind die Ortschaften La Savina (Haupthafen), Es Pujols, San Fernando und Sant Francesc Javier. Es Pujols ist der einzige Ort der auf Touristen optimiert wurde. Der Urlauber findet hier neben Hotel und Apartmentanlagen eine Vielzahl an Cafes, Einkaufmöglichkeiten sowie Bars und Discotheken. Der höchste Punkt ist Formenteras ist La Mola, hier befindet sich ein noch recht ursprüngliches Dorf mit einigen Unterkünften auf 200 Höhenmeter. Die Sandstrände mit ihrem hellen Sand und dem türkisfarbenen Wasser und den schönen Buchten zählen zu den schönsten des Mittelmeerraum. Ein unbedingtes Badeerlebnis ist der Platja de Ses Illetes mit seinem karibischen Flair südwestlich von Es Pujols. Formentera ist ein Mekka für FKK Liebhaber, denn hier ist an fast allen Stränden das Nacktbaden erlaubt. Im Süden der Insel befindet sich das Cap de Barberia 100 Meter über NN mit einem mittelalterlichen Wachturm und einer felsigen Küste. In der Mitte der Insel befindet sich der längste Strand Platja de Mitjorn an der Südseite mit einigen größeren Ferienanlagen. Die Insel war in der Vergangenheit ein beliebter Ort für Hippies als Überbleibsel aus dieser Zeit sind die Kultkneipe mit Restaurant Fonda Pepe oder die Gitrarrenbauerschule Formentera Guitars sowie der bekannte Hippiemarkt in Pilar bis in die heutige Zeit erhalten geblieben.

Die Insel ist weitestgehend vom Massentourismus und Bauboom verschont geblieben und eignet sich für den Familienurlaub als auch für den beschaulich ruhigen Badeurlaub zu zweit.

Formentera wird gerne von Urlaubern als Tagesausflug mit der Fähre aus von Ibiza Stadt bereist. Im Übrigen ist die Fähre nach Ibiza die einzige Verbindung zur Außenwelt. In den Wintermonaten ist der Fährverkehr eingeschränkt. Man kann mit der Autofähre (Dauer ca. 1 Stunde) oder auch mit der Schnellfähre ( ca. 30 min) übersetzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Formentera